Foto: © Max Mustermann
Buon Camino – guten Weg!

28.09.2017

Ein Gedanke für unsere kleinen Leser

Wir sind alle unterwegs: Jeden Tag gehen wir aus dem Haus und gehen in den Kindergarten, zur Schule oder zur Arbeit.

Manchmal sind wir langsam unterwegs und manchmal schnell. Wir gehen los und kommen an. Das tun wir jeden Tag ganz selbstverständlich. Meistens erinnern wir uns auch nur an die besonderen Wege: Umwege, gesperrte Straßen, schöne Wege, Urlaubsfahrten.

In vielen Religionen gibt es besondere Wege. Die nennt man Pilgerwege. Die Menschen gehen oder fahren zu einem Ort, der für ihren Glauben eine besondere Bedeutung hat. Für Christen ist einer dieser besonderen Orte Santiago de Compostela in Spanien. Aus ganz Europa führen markierte Wege dorthin. Vielleicht habt ihr schon mal das Weg-Zeichen gesehen: Es sieht wie eine Muschel aus Sonnenstrahlen aus und erinnert an den Heiligen Jakobus, der in Santiago begraben ist

Menschen, die so einen Pilgerweg gehen, wollen nicht nur einfach an dem Pilgerort ankommen. Für sie ist auch der Weg dorthin wichtig. Viele Menschen denken unterwegs über ihr Leben oder ihren Glauben nach. Wenn man so unterwegs ist, bekommt man oft neue Ideen und manchmal versteht man manche Dinge plötzlich besser. Der Gruß auf dem Weg nach Santiago ist „Buon camino!“. Es bedeutet „Guten Weg!“. Ich wünsche dem anderen also nicht nur eine sichere Ankunft, sondern auch einen guten Weg dorthin mit allem was dazu gehört: gutes Wetter, bequeme Straßen, schöne Erlebnisse, neue Ideen. Ich finde das einen schönen Wunsch. Er gilt auch für jeden Weg im Alltag. Ich wünsche dir „Guten Weg!“ auch an einem ganz normalen Tag!

Anzeige

Anzeige der Asklepios Klinik Langen

Anzeige

Anfassen erlaubt!

Anfassen erlaubt!

Das Frankfurter EXPERIMINTA ScienceCenter ist ein Zentrum des Wissens und des Lernens,
in dem große und kleine Besucherinnen und Besucher Ausstellungsstücke anfassen und an allen Stationen auch selbst experimentieren dürfen.

Eva Reuter

Autorin:
Eva Reuter ist Pastoralreferentin in der Citypastoral Kirche & Co. in Darmstadt
https://www.kircheundco.de/

Weitere interessante Beiträge für dich:

„Und du bist raus…!“

Vermutlich kennst du den Abzählreim „Ene, mene, Maus, und du bist raus“. Für diejenigen, die vor den Ferien Viertklässler waren, stimmt das. Sie sind raus aus der Grundschule.

Was tun bei Erkältungen und Co.?

Mit der Geburt verlässt ein Baby die schützende Umgebung des Mutterleibes. Diese neue fremde Welt birgt viele neue Eindrücke, aber auch Umstellungen für den kleinen Körper und sein erst entstehendes Immunsystem.

Pin It on Pinterest

Share This