Frau macht Pilates

Foto: © pixabay.de

Pilates – was ist das?

Anzeige – 31.05.2017

Joseph Hubert Pilates hat diese Trainingsform um 1880 entwickelt und in seiner Gefangenschaft während des Ersten Weltkrieges mit seinen Mitgefangenen zur Stärkung der inneren Haltung trainiert. Später passte Pilates seine Methode an die Bedürfnisse New Yorker Tänzerinnen an, die in seinem Studio in New York trainierten.

Pilates kombiniert verschiedene Prinzipien zu einem harmonischen, effektiven Ganzen: Kontrollierte Bewegungen mit bewusster Atmung und Konzentration und die Zentrierung der Körpermitte, dem sogenannten „Powerhouse“ kombiniert mit fließenden Bewegungen und gleichzeitiger Entspannung. Das Ergebnis dieser intelligenten Trainingsform ist  eine qualitativ verfeinerte Bewegung.

Besonders auch die tief liegenden kleinen und oft vernachlässigten Muskelgruppen werden gezielt angesprochen und gestärkt. Dies führt zu einer gesunden Körperhaltung. Es entsteht ein neues Körpergefühl mit einer gelockerten, präsenten inneren und äußeren Haltung.

Die Konzentration auf den eigenen Körper erlaubt eine wohltuende Auszeit aus dem Alltag, um danach wieder entspannter einzutauchen. In meinem Pilates-Unterricht leitet mich die Idee, über den Körper dem gesamten System wohl zu tun. Ich modifiziere Bewegungsabläufe und Übungen immer wieder neu und anders, damit der Körper unterschiedlich angeregt wird. Kreativität und Vielfältigkeit als Körpererfahrung stehen ja in direkter Wechselwirkung mit dem ganzheitlichen Erleben. Meine medizinischen und anatomischen Kenntnisse erlauben es mir, gezielt auf individuelle Probleme einzugehen.

Birgit Rust

Autorin:
Birgit Rust ist lizensierte Pilates-Trainerin Matwork aus Darmstadt und Mutter zweier Töchter
https://www.therapie-rust.de/

 

Weitere interessante Beiträge für dich:

Gesunder Umgang mit dem Handy

Gesunder Umgang mit dem Handy

Wer ständig am Handy oder Computer sitzt, weiß es längst: Augen brennen, Rücken schmerzt, Sehnenscheidenentzündung droht und Kopfweh ist vorprogrammiert.

Was Kinder über Berufe denken

Was Kinder über Berufe denken

„Wenn ich groß bin, werde ich mal Feuerwehrmann. Und ich möchte Polizistin werden.“ Was sich anhört wie die Lieblingsberufe aus unserer Kindheit, sind doch tatsächlich die meistgenannten Antworten auf unsere Frage „Was willst du werden, wenn du groß bist?“

Pin It on Pinterest

Share This