Drei Kinder sitzen in Autokindersitzen

Foto: © ADAC/Edward Beierle

Sicher im Wohnmobil – mit Kindersitz in den Urlaub

28.05.2021

Endlich ist der Sommerurlaub in Deutschland greifbar. Für viele Familien heißt es jetzt „nichts wie raus“. Da bietet sich die Urlaubsfahrt mit Wohnmobil gerade zu an.

Deutschland ist ein beliebtes und kinderfreundliches Urlaubziel mit wunderschönen Campingplätzen. Und ein bisschen Abenteuer schwingt auch mit – und sei es das Wetter. Wohnmobile erfreuen sich daher immer größerer Beliebtheit. Doch die Reise mit Kindern muss gut vorbereitet sein.

Rund zwei Drittel aller verunglückten Kinder im Straßenverkehr kommen als Mitfahrer im Auto zu Schaden. Umso wichtiger ist daher ein passender Schutz der Kleinsten durch den richtigen Kindersitz. Eltern fühlen sich oftmals überfordert mit der unüberschaubaren Modellvielfalt und den verschiedenen Größenklassen.

Hier bietet sich eventuell ein ADAC Sicherheitstraining an, das Tipps zur richtigen Kindersitzung gibt. Jedes zweite bis dritte Kind ist im Auto nicht richtig gesichert: locker montierte Sitze, falsch geführte Gurte und unpassende Kindersitz-Systeme können bei einem Unfall zu gefährlichen Verletzungen führen. Der ADAC hat hier einige wichtige Punkte zusammenfasst.

Grundsätzlich gilt: Kinder müssen in Fahrzeugen mit Sicherheitsgurten mit Kindersitzen gesichert werden. Im Wohnmobil brauchen Kinder, die jünger als 12 Jahre oder kleiner als 150 cm sind, daher einen geeigneten Kindersitz. Dabei müssen sie auf die Sitzplätze, bei denen der jeweilige Gurt für die Montage des Kindersitzes zugelassen ist. In der Regel sind das nur vorwärts gerichtete Fahrzeugsitze.

In Wohnmobilen sind entsprechende Sitzplätze für die Fahrt ausgewiesen. Sind alle vorwärts gerichteten Sitze belegt, so können auch auf rückwärtsgerichteten oder im Notfall auch seitlichen Sitzen Kindersitze verwendet werden. Achten Sie darauf, dass Gurte möglichst gradlinig verlaufen und keine Falten werfen. Auf keinen Fall dürfen Kinder während der Fahrt im Schlafbereich von Wohnmobilen liegen.

Kindersitz mit Zweipunktgurt befestigen
Manchmal sind im Wohnmobil auf der Rückbank nur Beckengurte vorhanden. Die meisten Kindersitze sind aber nur für eine Sicherung mit dem Dreipunktgurt geeignet. Eine Ausnahme stellt der neuere Kindersitz BRITAX Römer Max-Way Plus (9-25 kg) dar.
Wenige ältere Modelle, die der ADAC getestet hat, können auch nur mit einem Zweipunkt-Sicherheitsgurt befestigt werden.

Informieren Sie sich rechtzeitig, damit Sie und Ihre Familie den Urlaub genießen können.

Ihre Silvia Jary 
www.adac.de

Anzeige

Anzeige

District44 – Your Eventure

District44 – Your Eventure

Im Disctrict44 wird euer Event zum Adventure! Ob Spannung, Spiel, Spaß sowie Ausdauer, Teamgeist, Strategie oder Köpfchen. Im District 44 findet jeder ein fantastisches Eventure um seinen Kindergeburtstag zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Weitere interessante Beiträge für dich:

Gesundheitstipps für die Schultüte

Gesundheitstipps für die Schultüte

Im Kindergarten werden die Kinder schon auf die Schule vorbereitet, und zu Hause wird dann stolz von den Übungen im Umgang mit Zahlen und Buchstaben berichtet.

Pin It on Pinterest

Share This