Zwei Löwen

Foto: © Zoo Frankfurt- Achim Stoeckinger

Von A wie Alpaka bis Z wie Zebra

25.09.2020

Im Frankfurter Zoo leben über 4000 Tiere aus 463 Tierarten von allen Kontinenten und Klimazonen der Erde. Auf einer Grundfläche von rund 11 Hektar können Besucher die Tiere in Außen- und Innengehegen, im Exotarium und im Grzimekhaus bestaunen.

Mitten in Frankfurt gelegen, gehört der Zoo zu den meistbesuchten Zoos in Deutschland. Wir sprechen mit Dr. Caroline Liefke von der Öffentlichkeitsarbeit.

Der Frankfurter Zoo blickt auf eine über 150-jährige Geschichte zurück. Was sehen Sie als eine der Hauptaufgaben Ihrer Einrichtung?
Getreu seinem Leitspruch „Tiere erleben – Natur bewahren“ bietet der Zoo Frankfurt seinen Besuchern ein authentisches Tiererlebnis und engagiert sich für den Natur- und Artenschutz. Aber auch Bildung und Vermittlung und wissenschaftliche Forschung sind Schwerpunkte der Zooarbeit.

Was hat sich für den Zoo durch Corona verändert?
Das Menschenaffenhaus ist leider noch geschlossen, weil sich die Menschenaffen leicht bei uns Menschen anstecken könnten, und in den meisten Tierhäusern sind „Einbahnstraßen“ eingerichtet. Dennoch ist ein Zoobesuch auch in Corona-Zeiten ein lohnendes Freizeiterlebnis, wenn einige Regeln beachtet werden.

Was müssen Besucher aktuell beachten?
Die Anzahl der Besucher ist beschränkt. Mit dem Kauf der Eintrittskarten wird ein Zeitfenster gebucht. Zoo-Eintrittskarten sind online über die Zoowebsite erhältlich. An den Zookassen erfolgt derzeit lediglich ein Verkauf von Restkarten, solange der Vorrat reicht. Im Zoo gelten die gleichen Abstands- und Hygieneregeln wie in allen anderen öffentlichen Bereichen. Im Kassenbereich und in den Toiletten besteht die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes für Personen ab 6 Jahren. Auf dem Zoogelände ist das Tragen empfohlen.

Was sind die zukünftigen Pläne für die Entwicklung des Zoos?
Das nächste Projekt ist die Vergrößerung der Außenanlage der Asiatischen Löwen. Die Planungen dafür sind in vollem Gange. Löwe Kumar, seine Partnerin Zarina und ihr Nachwuchs sollen sich schließlich wohlfühlen.

Das Winterhalbjahr steht vor der Tür. Gibt es für Schulkinder und Familien spezielle Angebote?
Veranstaltungsangebote sind in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie leider nur eingeschränkt möglich. Jeden letzten Freitag im Monat werden Abendführungen angeboten; hier ist eine Anmeldung erforderlich. Aufgrund der Corona-Problematik wurden die Zootage in diesem Jahr auf einen Tag reduziert.

Welche Veranstaltungen sind bei Familien und kleinen Naturfreunden besonders beliebt?
Da zurzeit wegen der Corona-Pandemie Veranstaltungen nur sehr eingeschränkt möglich sind, haben wir unser Online-Angebot für Kinder und Familien erweitert. So können kleine Naturforscher zusammen hier mit ihren Eltern die Zoo-Rallye oder das Zoo-Quiz herunterladen und auf eigene Faust spielerisch den Zoo entdecken. Oder sie holen sich hier den Zoo nach Hause, knobeln, malen und können tierisch kreativ sein.

Wie viele Tiergeburten gibt es über das Jahr in etwa? Und was war die erfolgreichste Nachzucht im Zoo?
Bei über 460 Tierarten gibt es fast jede Woche Nachwuchs. So erblickten in den ersten drei Augustwochen ein Schuppenkopfrötel, zwei Goldstachelmäuse und vier Straußwachteln das Licht der Welt. Aber natürlich generiert eine kleine Stachelmaus viel weniger Aufmerksamkeit als ein neu geborener Löwe – und Löwengeburten gibt es tatsächlich nicht sehr häufig, die beiden jungen Löwen kamen 2018 zur Welt. Ein Zoo freut sich besonders über Nachzuchten von Tieren, die im Freiland stark bedroht oder ausgestorben sind. Der Zoo Frankfurt ist bekannt für seine Okapi- und Kiwi-Nachzuchten. In der Pinguin-Anlage sind der-zeit fünf Jungtiere zur sehen. Sie sind schon fast so groß wie ihre Eltern, obwohl sie erst seit ein paar Tagen die Bruthöhle verlassen haben. Und auch bei den Fossas gab es mehrfach Nachwuchs. Die Vierlinge sind im Katzendschungel zu beobachten.

Welche Tiere sind die besonderen Lieblinge der Kinder?
Kinder finden alle Tiere faszinierend, den großen Tiger genauso wie die Erdmännchen. Dennoch denke ich manchmal, dass der Pfau allen anderen Tieren im Zoo den Rang abläuft, wenn er sein beeindruckendes Rad schlägt. Vor allem ist der Pfau frei auf den Wegen im Zoo unterwegs und für kleinere Kinder so ganz unmittelbar erlebbar. Aber natürlich lieben alle Kinder die Zwergziegen, die ganz nah an den Zaun kommen, um sich streicheln zu lassen.

Alle Tiere wollen gepflegt werden – wie viele Menschen arbeiten für den Frankfurter Zoo?
Insgesamt hat der Frankfurter Zoo 185 Mitarbeiter, wobei sich ein Großteil direkt um die Tiere kümmert. Damit ein Zoo funktioniert, bedarf es noch vieler weiterer Fachbereiche: Die wissenschaftliche Abteilung ist für den Tierbestand des Zoos verantwortlich. Zwei Veterinärinnen kümmern sich um kranke und verletzte Tiere sowie die Gesundheitsvor-sorge. Die Abteilung Bildung und Vermittlung ist unter anderem für die Führungen verantwortlich, die Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist zuständig für Veranstaltungen und die Kommunikation mit den verschiedenen Zielgruppen, die Verwaltung ist unter anderem zuständig für Personal und Finanzen, und die Abteilung Logistik und Betriebstechnik ist verantwortlich für die Werkstätten und die Futtermittellogistik.

Können Kinder oder Jugendliche dem Zoo aktiv helfen?
Jeder Zoobesuch unterstützt den Zoo – also einfach Online-Ticket buchen und vorbeikommen! Mit dem Kufti (Kultur- und Freizeitticket) haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren freien Zooeintritt.

Wir bedanken uns herzlich für dieses interessante Gespräch!

• für die ganze Familie
• für draußen
• Preise: Ermäßigungsberechtigte 6 Euro / Erwachsene 12 Euro / Familien 29 Euro (4 Ki. + 2 Erw.). Karten gibt es aktuell im Online-Ticket-Shop über die Zoowebsite. An den Zoo-Kassen erfolgt ausschließlich ein Restkartenverkauf
• Öffnungszeiten: Mit dem Kauf der Eintrittskarten muss eines der folgenden Zeitfenster gebucht werden: 9-14 Uhr, 14.30-19 Uhr
• 60316 Frankfurt, Bernhard-Grzimek-Allee 1, Tel. 069-21233735
www.zoo-frankfurt.de

Neues Ausflugsziel finden? Dann klick hier!

Anzeige

Anzeige

Weitere interessante Ausflugtipps für dich:

Erlebniswelt Blockflöte

Erlebniswelt Blockflöte

Ein lohnendes Ausflugsziel für alle Blockflötenspieler ist Fulda. Seit fast 200 Jahren werden hier Blockflöten gebaut.

Pin It on Pinterest

Share This