Man sieht ein Mädchen und einen Jungen, die strahlend lächelnd ihre Zähne zeigen

© top images – stock.adobe.com

Wie schütze ich die Zähne meiner Kinder in der Weihnachtszeit

01.02.2024

Weihnachten bringt so einige süße Versuchungen mit sich. Gerade in dieser Zeit, in der viel genascht wird, ist es wichtig eine ordentliche Mundhygiene zu bewahren.

Süßigkeiten enthalten einen hohen Zuckeranteil, von denen sich die Bakterien in der Mundhöhle rasant vermehren können. Die Bakterien produzieren Säure, die den Zahnschmelz angreift. Im Laufe der Zeit entsteht dann Karies. Wir können Sie aber beruhigen, niemand muss an den Weihnachtstagen auf süße Köstlichkeiten verzichten! Sie sollten allerdings ein paar Dinge beachten, um die Zähne Ihrer Kinder in dieser Jahreszeit nicht noch zusätzlich zu belasten:

Tipp 1: Nicht unbedingt die zuckerhaltigsten Plätzchen schmecken am besten
Es gibt zuckerarme Varianten die geschmacklich ihren süßeren Verwandten kaum nachstehen.
Wenn Sie selbst backen, achten Sie darauf, weniger Zucker und stattdessen andere geschmackvolle Zutaten und Gewürze zu verwenden. Den Unterschied werden Ihre Kinder nicht merken!

Tipp 2: Naschen ist erlaubt, aber nicht die ganze Zeit
Lassen Sie Ihre Kinder nicht die ganze Zeit naschen. Besser ist es, Ihnen nach den Hauptmahlzeiten Süßes anzubieten, so werden die Zähne Ihrer Kinder nicht die ganze Zeit belastet. Danach natürlich gründliches Zähneputzen nicht vergessen!

Tipp 3: Vergessen Sie nicht die Zahnseide
Achten Sie in der Weihnachtszeit ganz besonders auf die tägliche Zahnroutine Ihrer Kinder. Putzen Sie Ihren Kindern mindestens zwei Mal am Tag die Zähne und helfen Sie Ihren Kindern mit der Zahnseide. Die Zahnzwischenräume sind ideale Tummelplätze für lästige Bakterien. Am besten ergänzen Sie die Zahnreinigung Ihrer Kinder noch mit einer gründlichen Mundspülung.

Tipp 4: Achten Sie bei Ihren Kindern auf eine gesunde Ernährung
Eine ausgewogene Ernährung ist von größter Bedeutung. Lebensmittel mit Zucker und Säure entziehen den Zähnen wichtiges Kalzium.

Daher ist es auch während der Weihnachtszeit ratsam, auf eine gesunde Ernährung bei Ihren Kindern zu achten. Kalziumreiche Nahrungsmittel wie Milchprodukte, Mandeln und grünes Gemüse sind empfehlenswert.

Fazit:
Keine Sorge, Ihre Kinder müssen nicht auf die köstlichen Plätzchen und leckeren Lebkuchen verzichten. Es ist wichtig, dass Sie mit ihnen zu Hause die richtige Zahnpflege betreiben und regelmäßig zur Vorsorge beim Zahnarzt gehen. Auf diese Weise legen Sie den Grundstein für gesunde und schöne Zähne – nicht nur während der Weihnachtszeit, sondern auch in den kommenden Jahren.

Anzeige

Anzeige

Christiane Binkhoff

Autorin:
Dr. Annika Adami ist Fachzahnärztin für Kieferorthopädie und ist seit 2019 in der Praxis Dr. Adami & Uhse in Darmstadt niedergelassen Sie lebt in Darmstadt, ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern.
www.kieferorthopädie-ludwigsplatz.de

Weitere interessante Beiträge für dich:

Gesunder Umgang mit dem Handy

Gesunder Umgang mit dem Handy

Wer ständig am Handy oder Computer sitzt, weiß es längst: Augen brennen, Rücken schmerzt, Sehnenscheidenentzündung droht und Kopfweh ist vorprogrammiert.

Was Kinder über Berufe denken

Was Kinder über Berufe denken

„Wenn ich groß bin, werde ich mal Feuerwehrmann. Und ich möchte Polizistin werden.“ Was sich anhört wie die Lieblingsberufe aus unserer Kindheit, sind doch tatsächlich die meistgenannten Antworten auf unsere Frage „Was willst du werden, wenn du groß bist?“

Pin It on Pinterest

Share This